Schamanismus

Schamanismus ist die älteste und ursprünglichste Tradition der Erde, nach deren Sichtweise die Welt nicht nur von Menschen und Tieren bewohnt ist, sondern auch von Geistwesen, den ältesten Bewohnern unseres Planeten. Schamanen verstehen, dass in Allem ein Geist lebt – beispielsweise in Bergen und Flüssen, in magischen Objekten, aber auch in Krankheiten und Konflikten. Ein wahrer Schamane ist in der Lage mit Geistwesen zu kommunizieren und sie zu steuern.

In uralten Zeiten war es für Menschen ganz natürlich mit der Welt der Geister in Verbindung zu stehen. Als der Mensch zivilisierter wurde, verlor er jedoch diese Verbindung. Die Schamanen bewahrten die Kommunikation mit den Geistern und ihrer feinstofflichen Welt, sowie die Fähigkeit, Gottes Wille während „Kamlanie“-Ritualen zu erfahren. Alle großen Religionen wie der Islam, Christentum und Buddhismus haben ihren Ursprung im Schamanismus. Jede dieser Religionen knüpft an Teile des großen schamanischen Wissens an.

Der Begriff “Schamane“ entstammt ursprünglich dem sibirischen Volk der Tungusen und wird als Beschreibung für jene volkstümliche Heiler genutzt, die auf eine spezielle und zugleich einfache Art und Weise dazu in der Lage sind, jede Krankheit zu heilen und psychologische und andere Probleme von den Menschen abzuwenden. Dabei nutzen sie den Zustand des Geistes, den man als „Ekstase“ bezeichnen könnte. Nicht jede Person in einem ekstatischen Geisteszustand kann jedoch Schamane genannt werden, da nur wahre Schamanen dazu in der Lage sind, diesen Zustand zu nutzen, in dem ihre Seele den Körper verlässt, um in den Himmel oder in den Untergrund zu gelangen. Dadurch sind sie in der Lage, den Zustand ihres Verstandes nach eigenem Wunsch zu verändern. Sie tun dies mit dem Ziel eine verborgene Realität wahrzunehmen und Wissen, Kräfte und Fähigkeiten zu erlangen, die sie befähigen anderen Menschen helfen zu können, die darum baten. Dabei kann es sich um Heilung von Krankheiten, das Finden einer verlorenen Seele, Wiederherstellung der Lebenskraft, die Vorhersage zukünftiger Ereignisse, oder den Rat der Vorfahren handeln.

Sibirischer Schamanismus wird seit über 40.000 Jahren praktiziert. Während dieser Zeit lebten die Schamanen in der sibirischen Region unter dem Schutz des Geistes ihres Landes und erhielten die Reinheit jenes Wissens. In der heutigen Zeit übermittelt uns der Geist Sibiriens dieses Wissen durch  Schamanen, die an den heiligsten Orten des Altai initiiert wurden. Sie sind Pilger, welche die ganze Welt bereisen, um jenes wertvolle Wissen an Menschen mit einem offenen Herzen weiterzugeben, damit sich ihr Leben glücklicher, gesünder und erfolgreicher gestalten kann.

 

o.

Schamanismus